One chord challenge – Paul Gilbert & Nathan East

Auf dieses Video bin ich heute gestossen worden, vielen Dank, Deutschlandfunk. :-)

Da ich nun gar nicht weiß, ob ich kurz was über Paul Gilbert oder Nathan East schreiben soll, lasse ich das einfach und merke mir mal, dass ich über beide nochmal einen Extrabeitrag schreiben sollte.

Ich kenne Songs von Paul Gilberts Band „Mr. Big“, und Nathan East kenne ich von unzähligen Aufnahmen mit allen möglichen weltberühmten Musikern – aber dieses gemeinsame Video der beiden war mir bislang nicht bekannt.

Zu Beginn fragt Paul Gilbert, ob Nathan East es für möglich hält, sich auf einen Akkord zu beschränken und damit 20 Minuten Musik zu füllen. Ich vermute, dass es direkt vor Beginn dieses Mitschnitts um den Blues ging, für dessen Standard-Schema drei Akkorde benötigt werden. Aber Gilbert wollte sich vorstellen, noch weiter limitiert zu sein, eben nur noch auf einen Akkord.

Nathan East antwortet, dass dies eine sehr einfache Aufgabe sei. Die dann folgende Improvisation füllt zwar „nur“ 6 Minuten 30 mit einem einzigen Akkord, aber die 20 Minuten wären natürlich durchaus zu erreichen.

Durch Lautstärkeunterscheide, verschiedene Basslinien, Variationen in der Schlagzeugbegleitung und vor allem die sehr amüsante Kommunikation dreier wunderbarer Musiker (den Namen des Schlagzegers habe ich leider nicht in Erfahrung bringen können) entsteht eine sehr unterhaltsame Demonstration, was man mit einem einzigen Akkord so anstellen kann.

Viel Spaß mit der One Chord Challenge. :-)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.